Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen ein Monat ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt ein Monat ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (LICHTEX.de GmbH, Klosterstraße 32, 67547 Worms, support@lichtex.de, Telefon: +49 (0) 6241 498505 (Festnetz), Fax: +49 (0) 6241 4999660 (Festnetz)) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An LICHTEX.de GmbH, Klosterstraße 32, 67547 Worms, support@lichtex.de, Fax: +49 (0) 6241 4999660 (Festnetz)

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

24.12.2016

 

Richtig verhalten als Käufer bei Widerruf und Rücktritt

Daß private Internetkäufer bei gewerblichen Verkäufern ein Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht haben, ist meistens bekannt. Erstaunlich ist aber, das viele Käufer sich im Umgang mit Waren, die sie im Rahmen des Rücktrittsrechts evtl. wieder als "unbenutzt" zurückgeben wollen, wie ein "Elefant im Porzellanladen" benehmen. Da überrascht es nicht, daß der Verkäufer in solchen Fällen wenig Entgegenkommen bei der Rücknahme zeigt!

Wie behandelt man also potentielle Rücksendeware, damit der Rücktritt bzw. Widerruf problemlos über die Bühne geht? 

Ich gehe so vor: Zunächst wird der gelieferte Versandkarton sauber geöffnet (Brieföffner, Messer, Teppichmesser). Beim entfernen der (Retail)verpackung der Ware keine Brachialgewalt wie Aufreißen von Kartons oder Folien, Herausbrechen von Styroporschalen etc .! Verschweißte Folien lassen sich mit der Schere sauber aufschneiden, bei mit Tesa verschlossenen einfach den Tesastreifen abziehen. Ist die Originalverpackung schließlich durch unvorsichtiges bzw. unsachgemäßes Öffnen beschädigt oder fehlt sie beim Rücksenden teilweise oder ganz, stellt dies evtl. eine Wertminderung der Ware dar, die der Verkäufer dann vom zu erstattenden Kaufpreis abziehen darf. 

Nun kann die ausgepackte Ware begutachtet und getestet werden, ob sie den gewünschten Gebrauchsnutzen hat. Wird der Gegenstand dabei derart intensiv "begutachtet bzw. ausprobiert", daß er anschließend Gebrauchsspuren aufweist, dann darf der Verkäufer bei Rücksendung ebenso eine Wertminderung vom zu erstattenden Kaufpreis abziehen , weil er in dann nicht mehr als neu und zum vollen Preis anbieten kann. Sie wollen doch schließlich auch kein Produkt, das Gebrauchsspuren aufweist zum vollen Neupreis, oder? 

Zum zurücksenden der Ware müssen Sie zwar nicht unbedingt den Originalversandkarton nehmen, es ist jedoch zweckmäßig diesen und die darin befindlichen Füllstoffe (Papier, Styropor, Luftpolster etc.) zu verwenden,  um einen sicheren unbeschädigten Rücktransport zu gewährleisten! Manchmal habe ich aber sogar für die Rücksendung besser verpackt als der Verkäufer die Lieferung, ich müßte es aber nicht, denn die Gefahr der Rücksendung ab Übergabe beim Paketdienst trägt der Verkäufer. Ware und Zubehör werden wieder genauso für die Rücksendung verpackt (Folie, Umverpackung etc.) wie man sie bekommen hat und Folien wieder sauber mit Tesa und der Versandkarton mit Packband verschlossen. 

Last but not least: Immer gleich die Bankdaten der Rücksendung beilegen, das erspart Rückfragen!

Quelle eBay (04.12.08)